Helmut Pöll
beim Bogensport seit 2003
Turniererfahrung als Schütze ab 2004
Schiedsrichter seit 2009
Schiedsrichterreferent des ÖBSV von Februar 2011 bis August 2017
Continental Judge (WAE) seit November 2013
International Judge Candidate (WA) seit Oktober 2018

Erstmals mit dem Regelwerk kam ich als Turnierschütze 2004 in Berührung. Bei den ÖSTM/ÖM WA-Outdoor (damals noch FITA-Outdoor) in den Jahren 2004, 2006, 2007, 2009 und 2010 in Wallern war ich für die Vorbereitung und Abwicklung des sportlichen Teils der Veranstaltung verantwortlich. Schon bei der ersten Zusammenarbeit verstanden ich mit meinem späteren Mentor Hans Reiter hervorragend. Er hat mich 2009 zum B-Schiedsrichter und ein Jahr später zum A-Schiedsrichter ausgebildet und mich schießlich auch bestärkt, die Funktion des Schiedsrichterreferenten zu übernehmen. Bis zu seinem Tod im August 2012 ist er mir stets mit Rat und Tat zur Seite gestanden.
Im August 2017 habe ich die Funktion des Schiedsrichterreferents im ÖBSV zurückgelegt.



Im November 2012 besuchte ich erstmals ein WA-Schiedsrichterseminar als Zuhörer. Danach beschloss ich, die Ausbildung zum Kontinentalschiedsrichter in Angriff zu nehmen, die ich ein Jahr später am 27.Oktober 2013 erfolgreich absovierte.


Beim WAE-Kongress in Nottingham im Mai 2016 stellte ich mich erfolgreich zur Wahl in das Feld- und 3D-Komitee der WAE.


Nach 5 Jahren entschloss ich mich, die höchste mit einer Ausbildung mögliche Stufe im Schiedsrichterwesen in Angriff zu nehmen. Ich nahm vom 28. bis 30. September 2018 am Schiedsrichterseminar der WA in Lausanne zur Ausbildung zum International Judge Candidate erfolgreich teil.